Silber für Daniela Krückel bei den Grasskiweltmeisterschaften 2021

Die 25 jährige Daniela Krückel BSc vom BSV Voith St. Pölten gewann bei den diesjährigen Grasski Weltmeisterschaften Silber im Super-G.

Vom 06. bis 11. September wurden im tschechischen Stitna nad Vlari Popov Grasski Weltmeisterschaften ausgetragen.

Daniela Krückel, Chisaki Maeda JPN, Nikola Fricova SVK

Am ersten Bewerbstag lag die Rabensteinerin Daniela Krückel im Riesentorlauf auf dem fünften Zwischenrang, verlor aber im 2. Durchgang den Stock und fiel auf den 9. Rang zurück. Donnerstag stand der Super-G am Programm, wo sie die Startnummer 1 perfekt nutzte und nur von der überragenden Japanerin Chisaki Maeda (4x Gold) abgefangen werden konnte. Die Weltcupgesamtsiegerin von 2021 aus der Slowakei Nikola Fricova belegte knapp hinter Daniela den dritten Rang. Als dann noch die Mitfavoriten, wie die zweite Japanerin Marino Maeda (3x Silber) sowie die Seriensiegerin im Super-G aus Italien Margherita Mazzoncini und ÖSV Kollegin Kristin Posch an ihre Zeit nicht herankamen, stand fest, dass sie nach 2011 (damals in der Superkombination) zum zweiten Mal in ihrer Karriere Vizeweltmeisterin geworden war.

Daniela in Action

In der darauffolgenden Superkombination stürzte Daniela im Slalom. Im letzten Bewerb, dem Slalom, konnte sie krankheitsbedingt nicht mehr an den Start gehen.

ÖSV WM Team 2021

Das ÖSV Team konnte bei diesen Wettkämpfen zwei Silbermedaillen, durch Daniela Krückel im Super-G und dem Tiroler Hannes Angerer im Slalom, sowie zwei Bronzemedaillen, durch die Burgenländerin Kristin Posch im Riesentorlauf und Hannes Angerer in der Superkombination einfahren.

Talentissimo Grasski Schnuppertage 2021

Aufgrund Schlechtwetter verschoben. Neuer Termin wird bekanntgegeben.

Die Sektion Schiclub des BSV Voith St. Pölten veranstaltet heuer die Talentissimo Grasski Schnuppertage vom 28. bis 30.05.2021.

Hier geht es zur Ausschreibung

Grasskisaison 2020

Das BSV Voith Schiclub Grasskiteam 2020: (v.l.: Daniela Krückel, Dominic Zickbauer, Klaus Krückel, Christina und Reinhard Zickbauer, Marie Prochaska (nicht am Foto Michael Krückel)

Das Team rund um Reinhard Zickbauer und Klaus Krückel veranstaltete heuer 6 Grasski Austria Cuprennen sowie 3 Österreichische Meisterschaftsrennen gemeinsam mit dem WSV Traisen im Grasskizentrum NÖ in Schwarzenbach / St. Veit.

Coronabedingt konnte der Trainingsbeginn erst spät gestartet werden. Anstelle der geplanten Auslandsrennen sind nur nationale Trainingstage, ASVÖ Talentissimo Schnuppertage und nationale Rennen erlaubt und durchgeführt worden.

Daniela Krückel konzentriert sich heuer auf ihr Masterstudium, sie konnte trotzdem bei den Österreichischen Meisterschaften dreimal Bronze gewinnen. Michael Krückel befindet sich zur Zeit beruflich im Ausland und konnte deshalb heuer nur bei den Trainingslagern des Nationalteams im Sommer teilnehmen.

Unser Grasskinachwuchs startete heuer neu mit den Geschwistern Christina und Dominic Zickbauer sowie Marie Prochaska. Die beiden Mädchen lieferten sich heisse Duelle bei der Grasski Austriacupserie. Am Ende gewann Christina vor Marie die Gesamtwertung der Klasse K10. Erst beim fünften Austriacuprennen stieg Dominic in die Rennserie ein und konnte den zweiten Rang in der Endwertung in der Klasse S14 belegen.

Saison Abschlussfeier mit Jahreshauptversammlung – verschoben

Liebe Mitglieder der Sektion Schiclub,
aufgrund der momentanen Covid-19 Situation und den damit verbundenen Auflagen,
können wir leider unsere Saison Abschlussfeier mit Jahreshauptversammlung samt Ehrungen sowie die Vereinsmeisterschaftssiegerehrungen am 17.04.2020 nicht durchführen.

Wir werden euch rechtzeitig diesbezüglich einen neuen Termin bekanntgeben.
(neuer Termin eventuell im Spätsommer bzw. Herbst?)

Bleibt’s gesund und Schi heil.

Saisonabschluss Riesneralm 2020

Bei der heurigen Saisonabschlussfahrt auf die Riesneralm, vom 13. – 15. März 2020, nahmen 28 Personen teil. Wir konnten an diesem Wochenende noch die letzten Skitage der Saison 2019/2020 genießen. Bei freien Pisten und gutem Wetter verabschiedeten wir uns gebührend vom Winter.